Finanzen

Nachhaltige und generationengerechte Finanzpolitik
Keine Konsumschulden, sondern nachhaltig in die Zukunft investieren.
Einhaltung der Schutzschirmvereinbarungen durch ausgeglichene Haushalte 
Nicht mehr ausgeben, als eingenommen wird

Fuldatal als attraktiven Wohn- und Gewerbestandort weiterentwickeln
Stabile oder steigende Einnahmen geben uns die Möglichkeit, Fuldatal positiv zu entwickeln.

Infrastrukturelle Modernisierungsmaßnahmen
Modernisierung der kommunalen Immobilien mit dem Ziel der nachhaltigen Energieeinsparung und Nutzung von Förderprogrammen

Stärkung regenerativer Energien
Die Produktion und Nutzung dieser Energien schont Ressourcen, generiert Einnahmen und ist gelebte Generationengerechtigkeit

Interkommunale Zusammenarbeit
Kooperationen mit Nachbargemeinden weiter ergebnisoffen prüfen, bei positiv wirtschaftlicher Bewertung einführen und Fördermöglichkeiten wahrnehmen.

Planbare Gebühren für Grundbesitzer
Entwicklung einer bezahlbaren und gerechten Finanzierung von Anliegerbeiträgen, die sich bezahlbar und transparent auf alle Bürger verteilen, z.B. die sogenannte wiederkehrende Straßengebühr.

Auch in Zukunft keine neuen Steuern oder Abgaben
Keine neuen Steuern auf kommunaler Ebene. Für alle Bürger nachvollziehbare Gemeindefinanzen

Erhöhung der gemeindlichen Onlineangebote/moderne Verwaltung/E-Gouvernment
Reduzierung von Zeitaufwand und Kosten, sowie Attraktivitätssteigerung durch zeitgemäße Angebote

 

Mit der CDU wird sich Fuldatal weiter als leistungsstarke und eigenständige Gemeinde positiv entwickeln. Sparsames Haushalten und Wachstum sind kein Widerspruch. Für uns gehören solide Finanzen und eine starke Wirtschaft zusammen. Eine verlässliche Haushaltspolitik ist die beste Maßnahme für Generationengerechtigkeit.