Landesparteitag in Rotenburg/Fulda

17. Mai 2017

Im Mittelpunkt des 110. Landesparteitags der CDU Hessen stand die Verabschiedung der Landesliste mit den Kandidaten für die Wahl des Deutschen Bundestages am 24. September 2017.

An der Spitze der Landesliste steht Prof. Dr. Helge Braun aus Gießen, derzeit Staatsminister im Bundeskanzleramt. Aber auch nordhessische Vertreter sind auf vorderen Plätzen vertreten. Thomas Viesehon MdB erreichte Platz 13 und Dr. Norbert Wett wurde auf Platz 18 gewählt. Norbert Wett ist darüber hinaus CDU-Direktkandidat im Wahlkreis 167, zu dem auch Fuldatal gehört. Auf weiteren Plätzen folgten Anna-Maria Schölch aus Fuldabrück und Anna-Lena Habel aus Wolfhagen.

Volker Bouffier, Landesvorsitzender der CDU Hessen und Generalsekretär Dr. Peter Tauber stimmten die 307 anwesenden Delegierten auf den anstehenden Wahlkampf ein. 2013 waren 21 hessische CDU-Abgeordnete in den Bundestag gewählt worden.

Sieben prominiente Parlamentarier stellten sich nicht mehr zur Wahl. Dazu zählen die frühere Bundesfamilienministerin Kristina Schröder, der ehemalige Forschungsminister Prof. Dr. Heinz Riesenhuber und der Ex-Verteidigungsminister Dr. Franz Josef Jung. Die beiden Letztgenannten wurden für ihr politisches Wirken und ihren Einsatz mit der höchsten Auszeichnung der CDU-Hessen, der Alfred-Dregger-Medaille in Gold, gegehrt.

Stellten sich am Rande des Parteitags dem Fotografen: (v.l.n.r.) Die stellvertretenden Kreisvorsitzenden Andreas Mock und Alexander Lorch, die hessische Justizministerin Eva-Kühne Hörmann, Thomas Viesehon MdB, CDU-Direktkandidat Dr. Norbert Wett und Fuldatals Bürgermeister Karsten Schreiber.

 

Schlusswort des Landesvorsitzenden und Ministerpräsident Volker Bouffier in Rotenburg. Der Parteitag stand unter dem Motto „Die Hessen kommen. Unser Team für Berlin“