Kreisparteitag der CDU Kassel-Land zu Ehren von Frank Williges und für Europa

7. April 2019

Am 26. Mai 2019 findet die nächste Europawahl statt! Im Vorfeld des anstehenden Wahlkampfs lud der Kreisvorstand der CDU-Kassel Land kürzlich zu einem Kreisparteitag nach Helsa-Wickenrode ein.

 Der Spitzenkandidat der CDU Hessen für die Europawahl ist Prof. Dr. Sven Simon. In seiner Rede präsentierte der 31jährige Jurist aus Mittelhessen einen bunten Strauß zentraler Europathemen: So machte er z.B. deutlich, dass wir Deutsche, die wir gerade einmal 1% der Weltbevölkerung ausmachen, in der europäischen Gemeinschaft viel mehr erreichen können, als alleine. Ebenso wichtig ist ihm ein geeintes Europa als Instrument der Friedenssicherung.

Auch wenn Regelungen, wie solche über den erlaubten „Grad der Gurkenkrümmung“ auf den ersten Blick noch so banal und unverständlich erscheinen mögen, dienen diese am Ende einem übergeordneten Zweck; nämlich dem reibungslosen Warenverkehr im europäischen Binnenmarkt.
Prof. Simon verstand es im anschließenden Dialog, komplexe Europathemen kompetent zu analysieren und anschaulich greifbar zu machen. Ein Fazit des Abends war: „Europa ist vielleicht noch nicht perfekt, aber es ist viel besser als sein Ruf“.

Anschließend wählte die CDU-Delegierten den langjährigen Kreisvorsitzenden Frank Williges zum Ehrenvorsitzenden. Frank Williges freute sich über seine Wahl und versprach, auch zukünftig die Kommunalpolitik im Kreis und in seiner Heimatgemeinde Helsa aktiv mitzugestalten.

Ein weiterer Tagesordnungspunkt bezog sich auf die Erstellung des neuen Grundsatzprogrammes der CDU Deutschland. Zwölf übergeordnete Leitfragen zu dieser Thematik wurden kurz vorgestellt und allen Anwesenden mit auf den Weg gegeben. CDU-Mitglieder können Ihre Anregungen unter cduplus.de/grundsatzprogramm noch bis zum 30. Juni 2019 einbringen.

Auch die CDU-Fuldatal war mit Sabrina Schomberg, Karl-Georg Schäfer, Karsten Schreiber, Frank Hellwig und Alexander Lorch (v.l.n.r.) beim Kreisparteitag gut vertreten:

Der CDU-Kreisvorsitzende Michael Aufenanger (links) überreicht seinem Amtsvorgänger eine Urkunde anlässlich dessen Wahl zum Ehrenvorsitzenden.