Großer Aktionstag der Jugendfeuerwehr Fuldatal – Die CDU war dabei!

31. Mai 2017

Ständig sind die Freiwilligen Feuerwehren, auch in Fuldatal, auf dem Posten, um ehrenamtlich bei Notfällen ihren Mitbürgern zu helfen: Tag für Tag, Woche für Woche, Jahr für Jahr. Seit nunmehr 50 Jahren drängen auch junge Menschen, Jungen und Mädchen, in die Reihen der Jugendfeuerwehren. 1966 wurde im Ortsteil Ihringshausen bereits die erste Jugendfeuerwehr gegründet. Seit 1977 schließlich gab es solche Abteilungen dann in allen Ortsteilen.

Nunmehr sahen sich die Verantwortlichen veranlasst, diese oft im Verborgenen geleistete Arbeit der Jugendgruppen einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen. Gemeinde-Jugendfeuerwehrwart und Gemeinde-Brandinspektor luden ein zu einem „Fuldataler Tag der Jugendfeuerwehr“. Am vergangenen Sonntag konnten Kinder, Jugendliche und Erwachsene einen vielfältigen Eindruck von den Aktivitäten im „Vorfeld“ einer Einsatztätigkeit bei der Freiwilligen Ortsteil-Feuerwehr erlangen. Auf der Eichhecke des Ortsteils Ihringshausen wurde, unweit von Gesamtschule und Waldschwimmbad, bei strahlendem Sonnenwetter eine breite Programm-Palette angeboten. Viel gab es zu sehen: Einsatzfahrzeuge, Jugend-Wettkämpfe, den Rettungshubschrauber „Christoph 7“, Brandsimulator und Selbstversuche mit dem Feuerlöscher. Hot Dogs, kühle Getränke, Grillbratwurst und Pommes sowie Kaffee und Kuchen verwöhnten die zahlreichen Besucher.

„CDU beim Bürger vor Ort“ – Mitglieder aus Gemeindevorstand und Gemeindevertretung ließen es sich nicht nehmen, beim „Fuldataler Tag der Jugendfeuerwehr“ bei den Jugendlichen zu erscheinen, um so ihren Eindruck von der lebendigen und vielfältigen Arbeit erneut bestätigt zu sehen.

 

Und so kann man sich in den Jugendfeuerwehren demnächst wohl auf neue Mitglieder einstellen. Ein Flyer mit den wichtigsten Angaben zeigt(e) den Weg der Jugendlichen auf. Mit 10 Jahren kann man dabei sein: “Feuerwehr zum Anfassen und Ausprobieren für Groß und Klein“ war das Motto.

Die CDU-Parlamentarier nutzten die Gelegenheit, sachkundige Informationen zur technischen Ausstattung von Fuldataler Löschfahrzeugen zu erlangen. Beigeordneter Hans-Hermann Trost (2.v.l.) war selbst über drei Jahrzehnte als Ortsbrandmeister tätig und begründete ab 1966 die Jugendfeuerwehren im Landkreis Kassel.

Mitglieder der örtlichen CDU ließen es sich erneut nicht nehmen, einen Eindruck vom hohen Engagement der örtlichen Jugendfeuerwehr zu gewinnen. Erfüllen doch dann die Einsatzabteilungen einen wesentlichen Beitrag bei der Sicherstellung des Brand- und Katastrophenschutzes, für den die Gemeinde mit ihren Gremien die Zuständigkeit und Verantwortung trägt. Mit Ausbildung, Sport und Spiel bereiten sich die Jugendlichen auf diese ehrenamtlichen Tätigkeiten vor.