Der Brunnen bleibt auf dem Rathausplatz! – CDU-Initiative erfolgreich.

5. April 2017

Die ab April anstehenden Arbeiten zum Umbau der Veckerhagener Straße in der Ortsmitte von Ihringshausen und die dazu geführten Gespräche führten bei den Verantwortlichen der Fuldataler CDU zu dem Gedanken, die Idee von einer Beseitigung des Brunnens auf dem Rathausplatz mit Planungen der Luftrettung zur Ausweisung von geeigneten Landeplätzen für den Notfall-Hubschrauber in der bewohnten Ortslage kurzerhand zu verknüpfen und damit einen kleinen politischen „Event“ zu produzieren: Der April-Scherz war geboren, konnte in „fuldatal aktuell“ platziert werden und auch die zuständige HNA-Redaktion „spielte“ vortrefflich mit. Ein kommunal-politischer „Konfliktstoff“ war „vom Zaun gebrochen“ und bedurfte einer spontanen Reaktion. Die CDU „versuchte“, den drohenden Abriss des Brunnens zu verhindern!

In Anknüpfung an den früheren Brauch eines zünftigen April-Scherzes in Ihringshausen, damals betrieben von spaßigen Aktivisten des Handwerker- und Gewerbevereins, fanden sich auch bei der CDU die erforderlichen Aktivisten und Spaßvögel, um auf dem Rathausplatz zum angesagten Zeitpunkt Aufsehen zu erregen: Absperrband, ein „dagegen!“-Transparent, ein Pavillon mit Bratwurst-Theke und Getränke-Stand, ein „Diskussions“-Stand mit Sonnenschirm und etliche Mitglieder und Freunde der Union. Einige Bürger gar blieben in Abstand zaghaft stehen, nicht so recht wissend, wie es sich  mit dem Wahrheitsgehalt der Ankündigungen verhält. („Es stand doch in der Zeitung“.)

Die Sonne lachte herzlich, und so war es nicht verwunderlich, dass man sich drei halbe Stunden lang ein fröhliches Stelldichein bei Imbiss und Getränken gab. (Einige sinnierten bereits über einen erneuten April-Scherz im nächsten Jahr. Mal sehen. Vielleicht finden sich ja dann auch noch mehr Bürger mit Humor ein.)

Aus der Hubschrauber-Perspektive konnte man feststellen, dass eine Notfall-Landung auch möglich ist, ohne den Brunnen auf dem Rathausplatz zu entfernen. Vom Boden aus grüßten Mitglieder und Freunde der Union und freuten sich über den gelungenen Scherz zum 1. April.

HNA vom 1. April 2017

Bericht der HNA vom 3.4.2017