CDU vor Ort: Verkehrsüberwachungsanlage im Ortsteil Wahnhausen

22. Januar 2018

Die Tagespresse berichtete jüngst vom Jahresempfang der Gemeinde Fuldatal mit einer vieldeutigen Schlagzeile („Fotostudios“!), als Bürgermeister Karsten Schreiber in humorvoller Weise in seiner Rede auf die im vergangenen Jahr neu installierten Verkehrs-Messanlage  an der Bundesstraße im Ortsteil Wahnhausen verwies. Im  gemeinsamen Ordnungsbezirk mit der Stadt Vellmar wurde auch in der Nachbarstadt an der Holländischen Straße eine solche Meßanlage in Betrieb genommen. Die Blitzer-Fotos der Verkehrssünder, die zu kostenpflichtigen Verwarnungen oder Bußgeldern führen, waren weitaus mehr, als man bei der Straßenverkehrsverwaltung der Gemeinde ursprünglich angenommen hatte.

So kam es, dass bei der Aufstellung des gemeindlichen Haushaltsplans für 2018, vom Parlament genehmigt und zur Aufsichtsbehörde auf den Weg gebracht, im Sachgebiet der Ordnungs-Angelegenheiten für „Erträge aus Bußgeldern und Verwarnungen“ eine Einnahme im mittleren sechsstelligen Bereich vorgesehen werden musste. Durch die nunmehr zahlreich dokumentierten Verstöße gegen die Geschwindigkeits-Begrenzung der Ortsdurchfahrt von Wahnhausen hat sich heraus gestellt, dass die Beschwerden der Wahnhäuser Mitbürger wegen einer ständigen Sicherheits-Gefährdung über viele Jahre hinweg durchaus ihre Berechtigung hatten. Seit der Einrichtung der Anlage sind die Geschwindigkeits-Verstöße bislang zwar nicht nennenswert zurückgegangen. Darauf ist jedoch mittelfristig zu hoffen, die möglichen Einnahmen würden dann allerdings wieder sinken. Dennoch: für viele Wahnhäuser ging nunmehr erst einmal eine langgehegte Notwendigkeit in Erfüllung.

Mitglieder der CDU-Fraktion hatten sich bereits im Vorjahr vor den Haushalts-Entscheidungen vor Ort über die Art und Weise dieser „Einrichtung am Wegesrand“ der Bundesstraße informiert. Die offen aufgestellte Anlage ist für jedermann durchaus einsichtig, wenn auch durch einen stabilen Drahtzaun vor Vandalismus ein wenig geschützt.

 

Mitglieder der Fuldataler CDU-Fraktion überzeugten sich im Spätherbst vom „Erfolg“ der im Juni vergangenen Jahres neu installierten Geschwindigkeits-Messanlage an der B 3 in Wahnhausen.