Besuch aus der CDU-Landespolitik bei der CDU Fuldatal

28. Mai 2018

Als kürzlich der Vorsitzende der CDU-Fraktion im Hessischen Landtag, MdL Michael Boddenberg, eine mehrtägige „Nordhessen-Tour“ absolvierte, stattete er auch dem Gemeindeverband der Fuldataler Union einen Besuch ab. Deren Vorsitzender Alexander Lorch sah sich veranlasst, den Gast in den Räumlichkeiten des „Museums Währungsreform 1948“ zu begrüßen, zumal es im nächsten Monat genau siebzig Jahre her ist, dass in der ehemaligen Fliegerhorst-Kaserne in aller Abgeschiedenheit und Geheimhaltung durch das „Konklave von Rothwesten“  die neue westdeutsche Währung, die D-Mark, geschaffen wurde.

Der Einladung zum Treffen mit MdL Boddenberg an einem historisch bedeutenden Ort waren neben Fuldataler CDU-lern auch etliche Mitglieder anderer Gemeindeverbände der Union aus dem Umkreis gefolgt, so aus Ahnatal, Immenhausen, Niestetal und Vellmar. Die meisten von ihnen kannten das „Haus Posen“ und das darin eingerichtete Museum noch nicht.

Nach den Begrüßungen gaben Vorstandsmitglieder des „Museumsvereins Währungsreform 1948 e.V.“ den Anwesenden einen Überblick über die Vorgänge im Frühsommer 1948 und stellten ausgewählte Exponate des Museums vor. Das Interesse war groß und rief zahlreiche Fragen hervor.

Anschließend gab der Gast aus der Landespolitik den Besuchern einen Abriss anstehender politischer Gegenwartsfragen, um dann Rede und Antwort zu weiteren aktuellen Problemen der Landes- und Bundespolitik  zu stehen. Für Hessen stehen im Herbst die Wahlen zum Hessischen Landtag heran. Grund genug, um Fragen und kritische Anmerkungen aufzuwerfen. Auch die einige Wochen vorher stattfindende Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Fuldatal gab Gelegenheit zum Eingehen auf kommunalpolitische Themen.

Später als geplant, erst nach weit über zwei Stunden voller angeregter Gespräche trat  MdL Michael Boddenberg seine Rückreise nach Südhessen an, nicht ohne vom Vorsitzenden Alexander Lorch mit einer zünftigen „Ahlen Wurscht“ verabschiedet zu sein.

Hohes Interesse fand MdL Michael Boddenberg in den Räumen des Fuldataler „Museums Währungsreform 1948“ bei den angereisten CDU-Mitgliedern mit seinen Ausführungen zu aktuellen Problemen der Landespolitik.

Interessiert zeigten sich die Unions-Gäste auch zu den Ausführungen über die Vorgänge beim „Konklave von Rothwesten in 1948. Vorn mit dabei: Landtagskandidat Alexander Lorch, Bürgermeister Karsten Schreiber und MdL Michael Boddenberg.

In den historischen Ausstellungsräumen des „Museums Währungsreform 1948“ stellten sich Angehörige der Fuldataler Union mit MdL Micheal Boddenberg (m.) zu einem Erinnerungsfoto.