Auch dies ist eine Aktion „CDU mit dem Bürger vor Ort“ – das Waldfest an der Märchenmühle!

28. August 2017

Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: Die Fuldataler Union hat für seine Mitglieder, Freunde und alle Bürger wieder das beliebte Waldfest an der „Märchenmühle“ vorbereitet. Vor einigen Jahren war die Idee aufgekommen: Das früher (nicht nur) in Ihringshausen hoch geschätzte Waldfest an den Anlagen der Märchenmühle wieder zum Leben zu erwecken.

Im vergangenen Jahr wurde an die 90. Wiederkehr des Bestehens des früheren Ausflugslokals am Waldrand erinnert. Damals ließ der „Märchenmüller“ seine einfach eingerichtete Gaststätte mit malerischen Modell-Häuschen und romantisch wirkendem Wasserbau am Grubenbach entstehen, ein bei Jung und Alt beliebtes Ausflugsziel wurde geboren. Die vorjährige Ausrichtung dieser gut angenommenen Festlichkeit hatten der „Freundeskreis  historisches Ihringshausen“ zusammen mit anderen Vereinen koordiniert.

Sitzplätze im Freien und in einem Zelt geben die gastliche Atmosphäre beim Waldfest vor dem Grillhaus an der Märchenmühle.

Nunmehr kehrt zum Abschluss des Sommers das Fest wieder zurück zur örtlichen Union, die vor zwei Jahren auch die Aufstellung einer Erinnerungs-Tafel bewerkstelligt hatte, auf der in Wort und Bild die Geschichte der „Märchenmühle“ aufgezeichnet ist.

Und jetzt sind die Besucher am Samstag, 2. September 2017 ab 14.00 Uhr wieder eingeladen! Dort wartet allerlei Kurzweil auf alle: Gemütliches Beisammensein bei Kaffee und Kuchen, Gutes vom Grill und kühle Getränke. Für die Kinder ist ein buntes Programm vorgesehen: Eine Hüpfburg wird Spaß verbreiten, Fantasievolles entsteht beim Kinderschminken. Auf Kinder und alle, die jung geblieben sind, wartet ein „Tisch-Kicker-Turnier“.

Und alle, die schlecht zu Fuß sind, wird zwischen dem Parkplatz am Ende des Weddels und dem Festgelände „Märchenmühle“ ein Fahrservice eingerichtet.

Herzlich willkommen.

Neben vielen Besuchern konnten in den vergangenen Jahren auch Überraschungsgäste, hier die Fuldataler Seerosen-Königin Jill I., vom CDU-Vorsitzender Alexander Lorch begrüßt werden. Zum Abschluss des aufzulösenden Seerosengartens in Rothwesten wurde auch in diesem Jahr ein Besuch der noch amtierende Seerosen-Königin Doreen I. angesagt.